Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Vertragsgegenstand und Allgemeines
(1) Die Online Therapie App ist ein Produkt der Nuweo Health GmbH, Im Neuneck 1, 78609 Tuningen, E-Mail: kontakt@onlinetherapie.app). Die App ermöglicht ambulante Online-Psychotherapie mit Hilfe einer innovativen IOS und Android App.

(2) Es handelt sich bei der App um eine Online Therapie Plattform, auf der verzahnte Psychotherapie nach dem Blended Care Ansatz möglich ist.

(3) Das Angebot richtet sich an natürliche Personen (“Patienten” und "Therapeuten"). Bei Patienten liegt in der Regel eine klinische Diagnose nach ICD Kapitel V vor.

(4) In der App lassen sich spezifische Kurse, die für bestimmte Diagnosen entwickelt wurden, freischalten. Die Kurse stammen entweder von der Psychotherapie Akademie oder anderen Fachexperten im psychotherapeutischen Bereich. Die Online Video Therapie selbst wird durch eine zertifizierte psychotherapeutische Fachkraft (Psychologischer Psychotherapeut, Psychiater, ärztlicher Psychotherapeut oder Heilpraktiker für Psychotherapie) durchgeführt. Im Folgenden wird sie "Therapeut" bezeichnet. 

2a. Registrierung Patienten
(1) Der Patient registriert sich über die Online Therapie App. Anschließend bucht der Patient sein persönliches Erstgespräch über die App.

(2) Zur Registrierung in der App sind folgende Angaben erforderlich:
• Name (wahlweise anonymer Benutzername)
• E-Mail Adresse

2b. Registrierung Therapeuten

(1) Der Therapeut registriert sich über die Online Therapie App. Anschließend kann er ein eigenes Profil anlegen und freie Zeiten für Sitzungen angeben, in der er behandeln möchte.

3. Nutzung der Online-Psychotherapie
(1) Die Online Therapie App stellt eine durchgehende Erreichbarkeit der Terminbuchungsdienste sowie, je nach personeller Verfügbarkeit und Nachfrage seitens der Patienten, eine ausreichende Anzahl an verfügbaren Therapeuten und Therapieterminen sicher.

(2) Der Patient verpflichtet sich zur Bereitstellung eines funktionsfähigen Endgeräts inkl. Kamera und Mikrofon sowie eines ausreichenden Internetanschlusses, welche zur Durchführung der Online-Psychotherapie erforderlich sind.

(3) Eine Übertragung eines Accounts auf Dritte ist nicht möglich, ebenso ist es nicht möglich, mehrere Accounts zu führen. Dies gilt für Patienten und Therapeuten.

4. Widerrufsrecht für Verbraucherinnen/Verbraucher
(1) Patienten und Therapeuten stehen nach §355 BGB ein gesetzliches Widerrufsrecht hinsichtlich dieser Nutzungsbedingungen zu. Hierzu gelten nachfolgende Abschnitte.

(2) Widerrufsbelehrung: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen zu widerrufen. Diese Frist beträgt vierzehn Tage ab Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen.

(3) Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, gehen Sie bitte folgendermaßen vor (wahlweise mit Hilfe eines per Post versandten Briefes an die Nuweo Health GmbH, Im Neuneck 1, 78609 Tuningen oder per E-Mail an kontakt@onlinetherapie.app). Informieren Sie uns mit Hilfe des beigefügten Muster-Widerrufsformulars oder formlos über Ihren Entschluss, Ihre Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen zu widerrufen.

(4) Folgen des Widerrufs: Wenn Sie die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen widerrufen, werden wir alle personenbezogenen Daten und Dokumentationen löschen, sofern gesetzliche Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten nicht verletzt werden. Sie erhalten auch etwaige geleistete Vorauszahlungen zurückerstattet (ausgenommen sind die bereits durchgeführten therapeutischen Gespräche inkl. Diagnosegespräch, siehe Kosten §6, Ziffer 4)

(5) Muster-Widerrufsformular:

Hiermit widerrufe ich die von mir erteilte Zustimmung zur Nutzung der ambulanten Online-Psychotherapie durch die Online Therapie App.

Zugestimmt am.

Name und Vorname:
Benutzername:
Anschrift:
Unterschrift (nur bei schriftlicher Mitteilung):
Datum:

5. Behandlungsdauer
(1)Therapeuten führen bei festgestellter Indikation im Rahmen des Erstgesprächs eine Online-Psychotherapie durch. Das Honorar legen sie selbst fest. Der Umfang des Versorgungsangebots ist flexibel und können Therapeuten und Patienten individuell festlegen. Weitere Sitzungen können in der App erworben werden. Die Sitzungen je 50 Minuten finden per Videokonferenz statt.

(2) Video- und Chatkommunikation finden in verschlüsselter Form über eine webbasierte Therapieplattform statt. Der Therapeut entscheidet selbst, welches Videokommunikationssystem er für die Behandlung nutzen möchte. Er kann einen entsprechenden Videolink in die App einbinden.

6. Kosten
(1) Die Patienten übernehmen die Kosten der Therapie als Selbstzahler. Sobald die erste Zahlung (unabhängig der vereinbarten Rate) vom Patienten geleistet wurde, kann die Online Therapie mit einem Therapeuten beginnen. Ggf. erwirbt Patient auch die spezifische Kurse in der App. Der Patient erhält daraufhin eine Zahlungsbestätigung per E-Mail zugesandt.

(2) Es ist nicht gewährleistet, dass die Kosten von Krankenkassen übernommen werden (siehe Punkt 3). Es kommt auch darauf an, ob der gewählte Therapeut einen Kassensitz hat oder nicht. Die Kosten können aber jederzeit von den Patienten selbst getragen werden. Im Erstgespräch wird dies mit dem Therapeuten besprochen. 

(3) Eine Erstattung durch private oder gesetzliche Krankenversicherungen ist nicht gewährleistet.

(4) Die Kosten hängen davon ab, wie viele therapeutische Sitzungen der Patient benötigt bzw. durchführen möchte. Über die App hat der Patient die Möglichkeit, weitere Sitzungen hinzuzubuchen, indem er dafür weitere Credits kauft (Therapiesitzungen erwirbt). Der genaue Preis wird im Webshop angezeigt. Es entstehen keine keine Zusatzkosten. Der Preis pro Credit gilt immer für eine Therapiesitzung mit einer Dauer von 50 Minuten.

7. Hinweise zur Datenverarbeitung
(1) Die Online Therapie App verpflichtet sich, sämtliche personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.

(2) Nähere Informationen darüber, welche personenbezogenen Daten in welcher Art und Weise durch die Online Therapie App erhoben, verarbeitet und gespeichert werden, sind in der jeweils gültigen Datenschutzbestimmung geregelt.

(3) Dort werden auch nähere Informationen zur IT-Sicherheit sowie die Rechte im Rahmen des Datenschutzes beschrieben.

8. Ausfallhonorar
(1) Jede Therapiesitzung kostet 1 Credit (= eine gutgeschriebene Therapiesitzung). Auch Therapiesitzungen, zu denen der Patient nicht erschienen ist und die nicht mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt wurden, kosten 1 Credit.

(2) Die Zahlungspflicht entfällt, wenn der Termin fristgerecht mindestens 24 Stunden vor Sitzungsbeginn abgesagt wurde.

9. Aufzeichnung von Video- und/oder Audiomitschnitten
(1) Nach Rücksprache mit dem Patienten können Video- und/oder Audiomitschnitte der Online-Psychotherapiesitzungen (z.B. zu Supervisionszwecken oder KI-gestützter Dokumentation) erfolgen.

(2) Eine Speicherung bzw. Aufnahme der Videogespräche findet ausdrücklich nicht ohne vorherige, separate Zustimmung des Patienten statt.

(3) Eine Aufzeichnung von Video- und/oder Audiomitschnitten durch den Patienten ist nicht zulässig und wird strafrechtlich verfolgt.

10. Einwilligung Therapeutenwechsel
(1) Im Rahmen der Online-Psychotherapie erfolgt zunächst ein persönliches Erstgespräch, das durch zertifiziertes Fachpersonal durchgeführt wird. Der Therapeut des Erstgespräch ist nicht immer der Therapeut, der den Patienten im Rahmen der Online-Psychotherapie behandeln wird. Der Therapeut hat auch die Möglichkeit, den Patienten abzulehnen oder ihn an einen anderen Therapeuten zu verweisen.

(2) Sind die Einschlusskriterien erfüllt und ist die Zahlung durch den Patienten geleistet, beginnt auf Basis der im Erstgespräch ermittelten Informationen die Online-Psychotherapie mit Hilfe der Online Therapie App. Der Patient erhält daraufhin ggf. seine Therapiekurse in der App freigeschaltet und kann seine Termine mit einem in der Online Therapie App verfügbaren Therapeuten seiner Wahl verwalten.

(3) Der Patient kann sich seinen Therapeuten über die App je nach Verfügbarkeit selbst aussuchen und wird dann durch diesen während der gesamten Therapiedauer therapeutisch begleitet.

(4) Die Online-Psychotherapie wird nur durch approbierte Psychotherapeuten, Ärzte oder Heilpraktiker für Psychotherapie erbracht (d.h. alle verfügen über eine staatlich anerkannte Heilerlaubnis für psychische Erkrankungen).

(5) Der Wechsel des Therapeuten im Laufe der Online-Psychotherapie ist grundsätzlich zulässig (bspw. bei längerer Krankheit des Therapeuten, mangelnder Passung zwischen Therapeut und Patient). Dazu regt der Patient formlos über die App einen Therapiewechsel an, der auch ohne Angabe von Gründen beim ersten Mal sofort stattgegeben wird (Voraussetzung, dass der neue Therapeut zustimmt). Sollte der Patient häufiger als einmal während seiner Behandlung einen Therapeutenwechsel vornehmen wollen, behält sich die Online Therapie App das Recht vor, zu prüfen, aus welchen Gründen der Wechselwunsch entstanden ist.

11. Krisen- und Notfallplan
(1) Alle Patienten geben bei der Registrierung für die Online Therapie App an, dass sie sich von akuter und latenter Suizidalität distanzieren. Außerdem versichern sie, mindestens 16 Jahre alt zu sein und keine Sucht- oder Abhängigkeitserkrankung zu haben.

(2) Für den Fall, dass es während der Behandlung zu einer akuten Krise kommt, verpflichtet sich der Patient, den Notruf 112 anzurufen oder sich anderweitig Hilfe zu suchen.

(3) Die in diesen Nutzungsbedingungen dargestellten Informationen zum Umgang mit akuten Krisen und Notfällen (siehe §15) hat der Patient gelesen.

12. Änderungen der Nutzungsbedingungen
(1) Die Online Therapie App hat das Recht, die vorliegenden Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen, sobald eine Änderung in Gesetzen oder anwendbaren Vorschriften, neue Features oder sonstige Anpassungen dies nötig machen.

(2) Änderungen oder Ergänzungen der Nutzungsbedingungen werden mindestens 30 Kalendertage vor Inkrafttreten proaktiv kommuniziert und eine aktualisierte Version zur Verfügung gestellt.

(3) Sofern der Patient oder Therapeut nicht innerhalb von 30 Tagen ab dem Zugang der Mitteilung per E-Mail widerspricht oder die Behandlung über die Online Therapie App fortsetzt, gelten die Änderungen und Ergänzungen als wirksam und vereinbart.

(4) Die Online Therapie App weist die Patienten und Therapeuten in der Mitteilung über anstehende Änderungen oder Ergänzungen der Nutzungsbedingungen auf das bestehende Widerspruchsrecht und die Folgen hin.

13. Sonstiges
(1) Anwendbares Recht: Diese Nutzungsbedingungen unterliegen ausschließlich deutschem Recht. Gerichtsstand ist Tuningen.

(2) Vertragssprache dieser Nutzungsbedingungen ist Deutsch.

(3) Jegliche Form der Werbung oder kommerzielle Nutzung der digitalen Inhalte in der Online Therapie App, verwendeter Designs, Logos oder Markennamen durch den Patienten ohne ausdrückliche, schriftliche Zustimmung durch die Nuweo Health GmbH ist untersagt.

(4) Das Auslesen oder Kopieren der Daten zu kommerziellen oder schadhaften Handlungen ist untersagt.

(5) Ebenfalls untersagt ist die Anwendung von Schadsoftware, das Hochladen von Viren oder anderen bösartigen Codes in die Online Therapie App.

(6) Der Patient verpflichtet sich, keine fremden oder eigene Zugangsdaten für Dritte offenzulegen.

(7) Der Zugang zur Online Therapie App ist über eine native Smartphone App oder über den Browser eines Laptops, Tablets, PCs oder Smartphone zulässig. Die Verwendung von Programmen, die eine übermäßige Belastung der Applikation oder damit verbundener Server zur Folge haben, ist untersagt.

(8) Das Kopieren oder Ableiten eigener Werke auf Basis der therapeutischen Inhalte in den Kursen aus der Online Therapie App ist untersagt und wird strafrechtlich geahndet.

14. Urheber und Nutzungsrechte
(1) Durch die Nutzung der Online Therapie App überlässt oder erhält der Patient ggf. Informationen und Dateien, welche gegebenenfalls urheberrechtlich geschützt sind. Das Kopieren, Bearbeiten, Hochladen, Herunterladen und/oder das öffentliche Zugänglichmachen solcher Dateien ist unzulässig, sofern der Patient nicht die notwendigen Rechte hierfür hat.

(2) Hochgeladene bzw. verwendete Dateien werden von der Online Therapie App nicht vorab geprüft. Sofern die Online Therapie App Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten hat oder erhält, werden diese unverzüglich gelöscht.

15. Haftungsausschluss
(1) Die Online Therapie App allein, bzw. die dort zu beziehenden Kurse, sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung. Die in dieser App enthaltenen Informationen sollten nur in Begleitung eines staatlich zertifizierten Therapeuten zur Behandlung eingesetzt werden.

(2) Weiterhin erfolgt die Verwendung dieser App auf eigenes Risiko. Der Anbieter dieser App übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für Schäden oder Verluste, die sich aus der Verwendung dieser App oder aus der auf dieser App bereitgestellten Informationen ergeben.

16. Informationen und wichtige Hinweise zum Vorgehen in einem akuten Krisenfall
Der erste Ansprechpartner im Krisenfall ist Ihr Therapeut in der Online Therapie App. Allerdings kann es natürlich auch ganz akut zu Krisen kommen, so dass Sie nicht bis zur nächsten Sitzung warten können oder wollen. In diesem Fall können Sie folgendes tun:

Hausarzt
Sie könnten zu Ihrem Hausarzt gehen. Diesem können Sie vertrauensvoll von Ihren psychischen Beschwerden berichten. Auch wenn der erste Schritt, über Probleme zu sprechen, manchmal schwerfällt: Sie können sicher sein, dass Ihr Arzt schon häufig mit seinen Patienten über psychische Beschwerden und auch schwere Lebenskrisen, die mitunter lebensmüde Gedanken einschließen können, gesprochen hat.Ihr Hausarzt kann gemeinsam mit Ihnen über notwendige weitere Maßnahmen entscheiden und Sie z.B. an einen Facharzt überweisen. Bitte beachten Sie, dass Sie für Psychotherapeuten oder Fachärzte für Psychotherapie keine Überweisung von Ihrem Hausarzt benötigen.

Ambulante Psychotherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie
Um die Entwicklung der Beschwerden zu verstehen, längerfristig etwas zum Positiven zu verändern und auch erneuten Rückfällen vorzubeugen, ist eine ambulante Psychotherapie ratsam, die von Psychotherapeuten oder Heilpraktikern für Psychotherapie durchgeführt werden kann. Sie können versuchen, an Ihrem Wohnort einen ambulanten Psychotherapeuten oder einen Heilpraktiker für Psychotherapie aufzusuchen.

Facharzt für Psychiatrie
Für akute Probleme mit schnellem Handlungsbedarf ist in der Regel der Facharzt für Psychiatrie der richtige Ansprechpartner. Dieser kann Sie zu weiterführenden Hilfsangeboten für Ihre spezielle Situation informieren und ggf. solche einleiten. Zudem besteht die Möglichkeit, Sie bei entsprechendem Bedarf für eine gewisse Zeit medikamentös zu unterstützen.

Krisendienste
Kliniken und andere Krisendienste in Ihrer Nähe finden Sie zum Beispiel in der Adressliste der Stiftung Deutsche Depressionshilfe. Diese Krisendienste beschränken sich in der Regel nicht nur auf Beratung bei Depression, sondern sind allgemeine Anlaufstellen in seelischen Notlagen. Eine Erste Hilfe-Adressenliste finden Sie auf der Webseite der deutschen Despressionshilfe: www.deutsche-depressionshilfe.de

Ein offenes Ohr in Lebenskrisen finden Sie – meist rund um die Uhr – bei der Telefonseelsorge, kostenfrei und anonym. Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge kennen meist auch die Einrichtungen, an die Sie sich im Falle ernsthafter Suizidalität wenden können. Telefon: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 oder im Internet unter www.telefonseelsorge.de

Auch für seelische Notfälle ist der Rettungsdienst unter der Telefonnummer 112 zuständig. Wenn Sie in einer akuten Krise sind und z.B. drängende Suizidabsichten bestehen und Sie selbstständig nicht in der Lage sind, Hilfe aufzusuchen, können Sie unter der 112 umgehend Hilfe bekommen.

Weitere ambulante Beratungs- und Unterstützungsangebote
Manchmal gibt es neben der seelischen Not weitere drängende Probleme, die die eigene Situation noch auswegloser erscheinen lassen und daher dringend angegangen werden sollten. Für viele Lebensbereiche gibt es spezielle Anlaufstellen, wo Sie individuell beraten werden. Hierzu zählen eine Reihe öffentlicher, kirchlicher und privater Beratungsträger, die zu folgenden Themen Hilfestellung anbieten:

- Schuldnerberatung www.forum-schuldnerberatung.de
- Rentenanträge (mehr Informationen unter www.deutsche-rentenversicherung.de )
- Paarberatung (Scheidung, Unterhalt, Sexualberatung), z.B. pro familia
- Allgemeiner Sozialer Dienst/ Kommunaler Sozialdienst Ihrer Gemeinde z.B. für eine Beratung bei Sterbefällen, Arbeitslosigkeit usw.
- Familienpflege / Erziehungsberatung (Ansprechpartner ist das örtliche Jugendamt)
- Beratung bei sexuellem Missbrauch von Frauen und Mädchen (Adressen unter www.wildwasser.de)
- Seriöse Hilfe, wie sie beispielsweise bei kommunalen oder kirchlichen Beratungsstellen angeboten wird, ist bei Erstberatung in der Regel kostenfrei und bei längerem Beratungsbedarf (z.B. in Form einer Paarberatung) an den finanziellen Mitteln der Ratsuchenden orientiert.